Willkommen bei der deutschen Minderheit in Dänemark

Nordschleswig - Entdecken und erleben

Reiseführer 2013

Nordschleswig-entdecken

2009 kam mit großem Erfolg der inzwischen vergriffene kleine Reiseführer „Kurs Nordschleswig“ heraus. Dessen Erfolg veranlasste den Bund Deutscher Nordschleswiger unter er Federführung seines Kommunikationschefs Harro Hallmann eine erweiterte Neuauflage vorzubereiten. In dieses Projekt ist dann der renommierte Wachholtz-Verlag, Neumünster, mit eingestiegen, was dem Buch eine ganz andere Werbung und Verbreitung sichert.


Aus dem kleinen „Kurs Nordschleswig“ wurde dank einer Erweiterung bei den Themenartikeln und eines ausführlichen Blicks über die Grenze Nordschleswigs nach Schleswig-Holstein, ein gehaltvoller regionaler Reiseführer von 168 Seiten, an dem 12 Autoren beteiligt waren.
Geschichte, Wirtschaft und Kultur werden in 20 Beiträgen dargestellt. Dabei geht es im Historischen vom Krieg von 1864 bis zu den Bonn-Kopenhagener Erklärungen, wobei insbesondere Schleswigs Stellung zwischen deutsch und dänisch hervorgehoben wird. Unter der Überschrift Wirtschaft findet man z.B. einen Artikel über 200 Jahre Ziegeleien an der Flensburger Förde und einen Beitrag zum Grenzhandel. Die kulturelle Vielfalt der Region wird durch einen Blick nach Norden, beispielsweise nach Hadersleben, dem Wittenberg des Nordens, ebenso wie nach Süden zum Flensburger Museumsberg gekennzeichnet. Wie sehr das Kulinarische Teil der regionalen Kultur ist, zeigen gleich zwei Beiträge in diesem Buch, die auf den Geschmack von Nordschleswig und die Honigkuchen-Tradition in Christiansfeld eingehen.
Wer diese einleitenden, immer leicht verständlichen und locker geschriebenen Kapitel gelesen hat, der wird Lust bekommen haben, Nordschleswig näher kennenzulernen. Im alphabetischen Reiseteil findet man dann in der Gliederung Ostküste, Binnenland und Westküste von Aabenraa/Apenrade über Kalvø/Kalö, von Agerskov/Aggerschau über Urnehoved und von Ballum bis Trøjborg/Troiburg viel Wissenswertes und manchen Tipp für eine Entdeckungsreise durch Nordschleswig.
Ganz dem regionalen Gedanken verpflichtet, widmet sich dieser Reiseführer auf knapp 20 Prozent seines Umfangs den südlichen Nachbarkreisen und weist etwa auf Sehenswertes in Flensburg sowie aufs Danewerk, auf die Nordfriesischen Inseln und das Nolde-Museum in Seebüll und vieles mehr hin.
Die weitgehend konsequente zweisprachige Bezeichnung der Orte in den Überschriften macht deutlich, dass der Reiseführer eine Region beschreibt, in der deutsch und dänisch immer nebeneinander gesprochen wurde.
Dieser Reiseführer, der druckfrisch beim Deutschen Tag 2013 vorgestellt werden konnte, wird sicherlich nicht nur Touristen ein Wegweiser sein, sondern auch vielen Einheimischen – sei es in Nordschleswig  oder südlich der Grenze im Landesteil Schleswig – ein guter Begleiter sein, in der engeren und weiteren Heimat manche interessante Entdeckung zu machen.


Nordschleswig. Entdecken und erleben. Hrsg. Bund Deutscher Nordschleswiger. Neumünster, Wachholtz-Verlag 2013, 168 S., zahlr. Abb., 14,80 €.

 

Frank Lubowitz