Willkommen bei der deutschen Minderheit in Dänemark

Marlies Jensen-Leier liest und berichtet von ihren Recherchen

09.Januar 2020 19:00

"Holm - engHolm und zurück"

Holm - engHolm und zurück
Marlies Jensen-Leier: Eine ZEITREISE, die in einem Vorspiel im Kaiserreich, in KIEL im Biedermeier, beginnt und
mit ihrem Erscheinen kurz vor Greta Thunberg unmittellbar dort ankommt, wo jetzt -
weltweit - junge Menschen "FRIDAYS FOR FUTUTRE" stehen. -
"Weil es mich fassungslos macht, was trotz der Vorsätze meiner Generation in den letzten Jahrzehnten weltweit geworden ist": Eine kritische Auseinandersetzung mit der Nachkriegsgeneration. Von den 1950er Jahren bis
'68. Von der Anti-Atom-Bewegung bis zur Friedensbewegung. Von der Maueröffnung bis in die 'globalisierte' Gegenwart. Geschichte hinter der Geschichte. Lebensgefühl hinter den Kulissen der politischen Bühne.

Marlies Jensen-Leier, 1950 als Fischertochter auf dem Schleswiger Holm geboren, eine, die '68

achtzehn war: Lehre bei der Stadtverwaltung Schleswig. Ab 1977 arbeitete sie im Schleswig-

Holsteinischen Landtag für den Parlamentarischen Geschäftsführer und späteren

Oberbürgermeister Karl Heinz Luckhardt, war zehn Jahre Wahlkreisassistentin für den

Europaabgeordneten Gerd Walter, war schließlich persönliche Mitarbeiterin des SPDBundesvorsitzenden

Björn Engholm. 1993 - enttäuscht - Ausstieg.