Willkommen bei der deutschen Minderheit in Dänemark

Poetry Slam Projekt

Bildungsstätte Knivsberg, Kulturwerkstatt Kühlhaus  /  Bund Deutscher Nordschleswiger, Sydslesvigsk Forening  /  20.September 2021 - 21.September 2021

Dt.-dän. Poetry Slam Projekt für Gymnasien

Der Dichterwettstreit Poetry Slam ist ein kulturelles Phänomen, das weltweit begeistert. Bei Poetry Slams kann jeder mit eigenen Texten auf die Bühne und erhält innerhalb eines Zeitlimits die Gelegenheit sich und seine Werke vor Publikum zu präsentieren und sich vom Publikum bewerten zu lassen.
Poetry Slam weckt, fördert und stabilisiert die Schreib- und Sprachkompetenz. Es ermuntert, selbst aktiv zu werden und eine Begeisterung für den Umgang mit der eigenen Sprache. Poeten setzen sich dabei mit ihrer Lebensumwelt und ihren Gefühlen auseinander, um zu einem interessanten Text zu gelangen. Poetry Slam sind in der kulturellen Praxis der Gegenwart zwei neue Formen der Inszenierung von Dichtung - nicht nur, aber besonderes für junge Leute eine Alternative zur „Autorenlesung“. Nicht nur der Text, sondern auch die Performance werden live vermittelt und Lyrik als Ausdrucksform dabei neu erlebbar. Der Wettbewerbscharakter fördert die Wertungskompetenz in Bezug auf poetische Texte. Auch als integrative Maßnahme kann Poetry Slam einen attraktiven Zugang zur Sprache darstellen, ähnlich dem Rap.

In diesem grenzüberschreitenden Projekt Treffen sich Gymnasialschüler/innen aus der Region Sønderjylland-Schleswig, um sich an zwei Tagen mit u.a. mit der deutschen Sprache in Form von Lesen, Schreiben und Auftritten mit Hilfe der Kunst Poetry Slam auseinanderzusetzen.
Das gesamte Projekt kommt ohne Dolmetscher aus, da die Schüler/innen (und auch die Workshopleiter/innen) auf Deutsch und/oder Dänisch kommunizieren sollen. Der sprachliche Austausch ist ein Hauptpfeiler dieses Projekts und es ist u.a. Ziel die Jugendlichen, die kein oder nur schlecht Deutsch sprechen/schreiben können, an diesen zwei intensiven Tagen für die deutsche Sprache zu begeistern bzw. ihnen zu ermöglichen bereits vorhandene Sprachkompetenzen auszubauen. Das Projektkonzept sieht auch vor, dass u.a. die deutschsprachigen Schüler/innen als Sprachpartner im Tandemverfahren den primär dänischsprachigen Jugendlichen zur Seite stehen. So wird dieses Projekt zu einem lebendigen Sprachaustausch, bei dem am Ende alle Schüler/innen einen sprachlichen Mehrwert mit auf den Weg bekommen haben.

In allen Schritten des Projekts wird darauf geachtet, dass das Treffen und gemeinsame Arbeiten junger Menschen aus Dänemark und Deutschland im Vordergrund steht.
Während des gesamten Projekts wird für Transport, Unterkunft/Verpflegung der Teilnehmer gesorgt.
Projektverlauf:
• 1,5 Tage Poetry Slam-Workshops in der Bildungsstätte Knivsberg (mit Übernachtung)
• Anschl. eine öffentliche Poetry Slam Show mit den Profislammern/-slammerinnen und einigen Workshopteilnehmern/-teilnehmerinnen.

Dieses Projekt wird gefördert mit Mitteln des Auswärtigen Amtes der Bundesrepublik Deutschland.